Fachgebiete

  • Europa und europäische Integration
  • Interne und externe Sicherheitspolitik der EU
  • Beziehungen zu Großbritannien

Kurzbiografie

Dr. Roderick Parkes ist stellvertretender Direktor des Forschungsinstituts der DGAP, wo er auch das Alfred-von-Oppenheim Zentrum für Europäische Zukunftsfragen leitet. Er befasst sich mit Fragen der europäischen Integration und der Rolle der EU in der Welt. Zuvor war er am Institut der Europäischen Union für Sicherheitsstudien (EUISS), einer EU-Agentur in Paris, tätig, wo er als Berater zu der Schnittstelle zwischen innerer Sicherheit und Außenpolitik der EU arbeitete.

In den letzten 15 Jahren hat Parkes europaweit für verschiedene Forschungsinstitute gearbeitet. Am schwedischen Institut für Internationale Angelegenheiten (UI) arbeitete er an einem Forschungsprojekt für das Außenministerium zur geopolitischen Dimension der Migration; am polnischen Institut für internationale Angelegenheiten (PISM) leitete er das Europa Programm und bei der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) arbeitete er zunächst als Forscher in Berlin und später als Leiter des Verbindungsbüros zu EU-Institutionen und der NATO.

Parkes promovierte an der Universität Bonn und studierte in Cambridge, der University of Edinburgh und Sciences-Po Grenoble. Er hat am Europäischen Sicherheits- und Verteidigungskolleg, an der NATO-Schule Oberammergau und am NATO-Verteidigungskolleg unterrichtet.

Sprachen

Englisch, Deutsch, Französisch

 

[Zuletzt aktualisiert: Januar 2023]

Contributions

Iran Is no Litmus Test for Germany’s Feminist Foreign Policy

When it comes to the protests in Iran, critics ask: Where is Germany’s bold new foreign policy? They are misguided, while Berlin, in its response, seems to have forgotten three of its own principles.

Autor*in/nen
Roderick Parkes
Dana Schirwon
Leonie Stamm
IPQ
Feminist Foreign Policy and Beyond
Veröffentlichungsdatum

Why France and Germany Need to Get Together With the UK Again

The Franco-German “engine” is spluttering, France’s neo-Gaullist tendencies are undermining what remains of Germany’s reform ambitions. Where they still seem to agree is on an imaginary Anglo-Saxon menace. Linking arms with London may actually solve Paris and Berlin’s problems.

Autor*in/nen
Roderick Parkes
IPQ
Veröffentlichungsdatum

Protecting Eden, or the Dark New Geopolitics of “Fortress Europe”

The EU is justifying its adoption of power politics with the accusation that the outside world started it. In fact, the EU—and Germany—has been practicing retrograde power politics for some time and is purposefully blocking out the option of returning to its own, better past.

Autor*in/nen
Roderick Parkes
IPQ
Essay
Veröffentlichungsdatum

Filling Europe’s Geopolitical Vacuum

The European Political Community is being launched today at a summit of 44 states in Prague without a clear concept of what it is for. There is a chance now, however, for Germany to finally show leadership and broker a deal between France and Poland to move the EU forward.

Autor*in/nen
Roderick Parkes
IPQ
Veröffentlichungsdatum

Roderick Parkes

Share