Fachgebiete

  • Europa und europäische Integration

  • Interne und externe Sicherheitspolitik der EU

  • Beziehungen zu Großbritannien

Sprachen

Englisch, Deutsch, Französisch

Kontakt

E-mail: parkes@dgap.org
Tel.: +49 30 25 42 31-175

Dr. Roderick Parkes leitet das Alfred-von-Oppenheim Zentrum für Europäische Zukunftsfragen der DGAP. Er befasst sich mit Fragen der europäischen Integration und der Rolle der EU in der Welt. Zuvor war er am Institut der Europäischen Union für Sicherheitsstudien (EUISS), einer EU-Agentur in Paris, tätig, wo er als Berater zu der Schnittstelle zwischen innerer Sicherheit und Außenpolitik der EU arbeitete.

In den letzten 15 Jahren hat Parkes europaweit für verschiedene Forschungsinstitute gearbeitet. Am schwedischen Institut für Internationale Angelegenheiten (UI) arbeitete er an einem Forschungsprojekt für das Außenministerium zur geopolitischen Dimension der Migration; am polnischen Institut für internationale Angelegenheiten (PISM) leitete er das Europa Programm und bei der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) arbeitete er zunächst als Forscher in Berlin und später als Leiter des Verbindungsbüros zu EU-Institutionen und der NATO.

Parkes promovierte an der Universität Bonn und studierte in Cambridge, der University of Edinburgh und Sciences-Po Grenoble. Er hat am Europäischen Sicherheits- und Verteidigungskolleg, an der NATO-Schule Oberammergau und am NATO-Verteidigungskolleg unterrichtet.

Roderick Parkes

Contributions

Social Distancing in International Relations

There has been much heralding of the end of globalization wrought by the COVID-19 pandemic. But a closer look reveals that, if anything, the crisis could bind the US, the EU, and China closer together, if in a less stable way.

Autor*in/nen
IP Quarterly
The Wider View
Veröffentlichungsdatum